Schleifen, Schweißen, Prüfen, Absaugen: Qualifizierung von Reparaturarbeiten innerhalb von Rohrsystemen in der Kerntechnik.

Die Reparatur von Rohrleitungen, die von außen nicht zugänglich sind, stellt verschiedene Betreiber vor große Probleme. In der Praxis gelangt der Auftragnehmer in speziellen Bereichen gar nicht oder eingeschränkt nur unter großen Anstrengungen, Kosten und Stillstandszeiten von außen an die zu detektierende und bearbeitende Rohrleitung.

Um dieser Problematik vorzubeugen erhielt INSPECTOR SYSTEMS den Auftrag zur Qualifikation einer Reparaturmethodik, die Fehlstellen innerhalb von Rohrsystemen repariert. Hierbei wurden Testrohre im DN 200 mm Bereich im ersten Schritt visuell und mit Hilfe der Ultraschallprüftechnik von innen geprüft. Danach wurden dann die detektierten Fehlstellen durch einen Schleifroboter von innen beschliffen. Ausgeführt wurden die Schleifarbeiten so, dass diese abschließend mit einem Innenschweißroboter wieder zugeschweißt werden konnten.

Als weiterer Arbeitsschritt folgte dann wieder das Beschleifen des Schweißbereiches, zur Angleichung der Rohrinnenwand an die Umgebung und Herstellung einer prüffähigen Oberfläche. Danach gelangte die abschließende Ultraschallprüfung zum Einsatz. Die sollte gewährleisten, dass keine weiteren Fehlstellen oder Bindefehler durch das Schweißen entstanden sind. Nach den jeweiligen Schleifarbeiten wurde das Rohr noch mit Hilfe eines Absaugroboters vom Schleifstaub befreit.

Der ganze Reparaturprozess wurde im ungarischen Kernkraftwerk Paks durchgeführt und von der zuständigen Behörde und einem ungarischen Gutachter qualifiziert.

Die Herausforderung des gesamten Reparaturservices bestand darin, verschiedenste Arten von Bearbeitungs- und Prüftechniken zusammenzuführen und diese bei einem Innendurchmesserbereich von nur knapp 200 mm an einzelne Rohrroboter zu adaptieren. Insgesamt waren immerhin sieben verschiedene Arbeitsschritte für eine Fehlstelle nötig (Prüfen – Schleifen – Absaugen – Schweißen – Schleifen – Absaugen – Prüfen). Der gesamte Auftrag wurde als Full-Service von INSPECTOR SYSTEMS ausgeführt.

Diese vielseitigen Arbeiten konnten nur durch das in den letzten Jahrzehnten erlangte fundierte Know-how von INSPECTOR SYSTEMS aus einer Hand abgedeckt werden, wobei die Innenschweißtechnik von unserem Kooperationspartner ARC Machines zur Verfügung gestellt wurde.

Der komplette Reparaturprozess ist abschließend vom Auftraggeber qualifiziert worden und steht jetzt für potentielle Einsätze zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok